Start
Termine/Veranstaltungen
Der Verein...
Historisches
Pressemitteilungen
Mühlenführung
Jährliches Mühlenfest
Gästebuch lesen
Internetlinks
Geschichte zum Anfassen und Erleben
Wahrenholz: Fest am Mühlentag lockt hunderte Besucher an - Von Giso Bammel -

Wahrenholz. Historisches interessant verpackt: Das 14. Wahrenholzer Mühlenfest lockte am Pfingstwochenende wieder zahlreiche Besucher an. Rund um die traditionelle Wassermühle an der Ise hatten Müllermeister Wilfried Nitsche und sein Team zum jährlichen Höhepunkt geladen: Kulinarische Gaumenfreuden und die Geschichte vom Korn bis zum Mehl interessant aufbereitet zogen die Mühlenfreunde in ihren Bann.
Image
Andrang am Kuchenbuffet
Über knarrende und enge Holztreppen bahnten sich die zahlreichen Besucher ihren Weg durch die Geschichte. Ob Plansichter, Siebmaschine oder Walzenstuhl für Feinmehl - auf jeder Etage der antiken Mühle konnte Schritt für Schritt nachvollzogen werden, welcher Weg vom Korn bis zum fertigen Mehl gegangen werden muss. Wer vor dem Besuch noch nicht wusste welche Funktion ein Becherelevator hat, der wusste spätestens nach dem Besuch der dritten Etage, das dieser für die Senkrechtförderung von Schüttgütern verwendet wird: Geschichte zum Anfassen und Erleben.
Begeistert zeigte sich der achtjährige Sebastian Flohr aus Wahrenholz, der mit seinen EItern Annette und Ralf-Dieter, sowie Bruder Johannes (2) bereits zum dritten Mal beim Mühlenfest war. "Ich kenne Mehl sonst nur aus der Tüte, wenn Mama backt", sagte Sebastian und erkundete mit großen Augen die weißen Säcke mit Weizen, Kleie und Mehl. Wer tiefer in die Geschichte der Mühle, die bis 1987 in Betrieb war, tauchen wollte, schloss sich einer der Führungen der Müllermeister Wilfried Nitsche oder Uwe Bente an. Multimedial konnten Interessierte das Müllerhandwerk auch auf einer Leinwand genießen. Mit einem Beamer wurden Filme ausgestrahlt, die insbesondere die jüngeren Besucher für das traditionelle und keineswegs antiquierte Handwerk begeistern sollten.
Reges Treiben herrschte auch um die Stände der Kunsthandwerker im Innenhof. Ob handgefertigte Holzarbeiten mit der Stichsäge, die Hans und Ilse Schmidt aus Wesendorf präsentierten oder selbst gebackenes Brot - für Auge und Gaumen gab es allerlei zu entdecken. Musikalisch umrahmt wurde das Mühlenfest vom Musikzug Wahrenholz und dem Akkordeonorchester. Am Pfingstmontag, dem Internationalen Mühlentag begeisterten die Landfrauen mit einem Volkstanz.

Fotos: Giso Bammel
 
Auf einen Blick...
Kontakt
So finden Sie uns...
An/Abmelden
Impressum
Datenschutz