Start
Termine/Veranstaltungen
Der Verein...
Historisches
Pressemitteilungen
Mühlenführung
Jährliches Mühlenfest
Gästebuch lesen
Internetlinks
Mühlenführung
Wahrenholzer Wassermühle

 

Eigentümer und Besitzer der Wahrenholzer Wassermühle, die urkundlich erstmals 1425 erwähnt wird, ist die Gemeinde Wahrenholz.

Nach Voranmeldung öffnet die Mühle jederzeit ihre Tore. Interessierte, Gruppen, Fahrradfahrer, Wanderer u. a. können nach Besichtigungen im Innenhof verweilen und eine „Stärkung" zu sich nehmen.

Die Aktion „Vom Korn zum Brot“ ermöglicht Schulklassen die Wassermühle zu erkunden.

Die Wahrenholzer Wassermühle und Ihr Inneres, fast 600 Jahre Mühlengeschichte an der Ise:

 
Wasserrad (aus Holz-Eiche)
WasserradDurchmesser 4,5 m,
Gewicht ca. 6 to,
Leistung 12PS bei 8 U/Min.
unterschlächtig,
gelagert in Geitlagern
 
Kammradgetriebe
KammradgetriebeErhöht die Drehzahl vom Wasserrad
von 8/Min. auf 120 U/Min.,
die Holzkämme aus Buchenholz
haben ein Gegenrad aus Stahl,
das Getriebe muss gewartet werden,
die Lager sowie die Holzkämme
(Zähne) müssen kontrolliert werden.
Bj. Ca. 1925
 
Transmission
Transmission Antrieb für die Mahlmaschinen.
Dient zur Übertragung der Kraft
vom Getriebe zu den Maschinen.
 
Mahl- und Schrotgang
Mahl- und SchrotgangHier arbeiten 2 Mahlsteine
(im Volksmund Mühlsteine genannt),
die Steine sind liegend,
der untere Stein liegt fest, Bodenstein genannt,
der obere Stein dreht sich, Läuferstein genannt,
ein Mahlstein wiegt ca. 1 Tonne,
Bj. ca. 1900
 
Walzenstuhl
WalzenstuhlMahlmaschine zur Herstellung von Weizen- und Roggenmehlen.
In dieser Maschine ist auf jeder Seite ein Walzenpaar verbaut,
diese Walzen bestehen aus Stahl und zerkleinern mit
Druck und Reibung das Getreide zu Schrot, Bj. ca. 1930
 
Rohrboden

RohrbodenVerteilung der Mahl-Erzeugnisse je nach Korngröße, hier befindet sich das Laufrohrsystem der Mühle. Außerdem befinden sich hier die Mischmaschinen zum Mischen von Schroten.

 
Plansichter
PlansichterAbsiebung von Mahlgut. In dieser Maschine liegen die Siebe waagerecht, daher diese Bezeichnung. Das Mehl wird hier abgesiebt, es befinden sich mehrere Siebe übereinander.
Hersteller MIAG Braunschweig, Bj. ca. 1930
 
Reinigungsmaschine
ReinigungsmaschineIn dieser Maschine wird mit Sieben und Luft gearbeitet,
das Getreide wird hier gereinigt, damit keine Steine,
kein Sand und keine Unkräuter zur Vermahlung gelangen.
 
Lastenaufzug
LastenaufzugMehl und Kornsäcke werden hier befördert.
Tragkraft bis 150 kg
 

Auf einen Blick...
Kontakt
So finden Sie uns...
An/Abmelden
Impressum
Datenschutz